Treibgasflasche Conneo

Mein Lieblingsprodukt

Fast so schnell wie bei der Formel 1

Julian Janocha, Auszubildender bei der Westfalen Gruppe, über die Treibgasflasche Conneo

Hallo Julian!
Hi.

Du bist ja schon seit drei Jahren bei der Westfalen Gruppe tätig. Hast du eigentlich ein Lieblingsprodukt?
Ja. Das ist Conneo, die Treibgasflasche von Westfalengas mit dem innovativen Click-on-System.

Innovatives Click-on-System? Hört sich ja an wie Marketing-Sprech.
Ja, stimmt. Aber eigentlich beschreibt das genau das Produkt. Der Claim geht übrigens so: Schnell wechseln ist ganz leicht.

Was kann denn Conneo?
Also, Conneo ist eine Treibgasflasche, befüllt mit einem Propan-Butan-Gemisch, die als Antriebsenergie für Gabelstapler genutzt wird. Anders als Diesel-Stapler dürfen Stapler, die mit Treibgas angetrieben werden, in Hallen fahren, weil bei der Verbrennung fast keine Rückstände entstehen. Das ist schon mal gut.

Aha.
Der eigentliche Clou bei Conneo ist aber die Anschlussmechanik: Eine herkömmliche  Treibgasflasche zu wechseln ist ziemlich frickelig und zeitintensiv. Werkzeug ist notwendig und ein kleines Handrad muss auf engem Raum gedreht werden. Bei Conneo geht das dank eines Adapters superschnell. Ohne Werkzeug.

Also click, click, zack?
Nein. Eher click, zack.

Wow. Hört sich schnell an.
Ja. Fast so schnell wie bei der Formel 1.

Du scheinst ja richtig begeistert zu sein.
Stimmt. Das Produkt ist halt gut durchdacht und aufgrund der ganzen Produktvorteile eine echte Innovation. Da ist einmal der Adapter, der diesen schnellen Flaschenwechsel ermöglicht, und dann ist da noch das Ventil, das mit einer Rückschlagfunktion ausgestattet ist. So wird verhindert, dass unkontrolliert Gas austritt oder Feuchtigkeit und Schmutz in die Flasche gelangen.

Welche Rolle spielt Conneo denn in deinem Arbeitsalltag?
Meine Aufgabe war es, die Produkteinführung zu begleiten – von der Planung bis zur Markteinführung. Dabei wurde zunächst das Produkt in Abstimmung mit dem zuständigen Produktmanager gestaltet. Es wurden beispielsweise die Gebindegröße und die Optik der Flasche festgelegt. Dann suchten wir Lieferanten für die Flasche, den Adapter und das Ventil aus. Spannend waren dann auch noch die anschließende Konzeption der Marketing- und Vertriebsstrategie und die Vorbereitung der Kundenakquise. Ach ja: Einen Werbespot haben wir auch gedreht. Auch das war natürlich toll.

Dein Fazit?
Das Gefühl, als Auszubildender ein für Kunden so nutzenstiftendes Produkt mitentwickelt zu haben, ist klasse. Deshalb habe ich auch eine Projektarbeit im Rahmen meines Studiums über die Produkteinführung geschrieben.

Und jetzt? Träumst du schon von Conneo?
Das nun nicht. Aber als wir während der Planungsphase über das Aussehen von Conneo gesprochen haben, kamen mein Chef und ich irgendwann auf die Idee, aus der Gasflasche eine Zapfanlage für Fünf-Liter-Bierfässer zu konstruieren. Diesen Gedanken haben wir dann weitergeführt und jetzt umgesetzt – klappt super!

Interview: Alexia Vossenberg

Steckbrief

Name: Julian Janocha

Alter: 23

Beruf/Tätigkeitsfeld: Auszubildender Betriebswirt VWA bei der Westfalen Gruppe. Derzeit bin ich im Bereich Energieversorgung tätig und betreue Interessenten und Kunden im Segment Gewerbestrom.

Im Unternehmen seit: 3 Jahren

Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen
AblehnenEinverstanden