Glasurit

Mein Lieblingsprodukt

Strahlender Glanz auf Haaresbreite

Niclas Beckmann, Ausbildender zum Industriekaufmann bei der BASF Coatings GmbH, über den Fahrzeug- und Autoreparaturlack Glasurit

Hallo Niclas, wenn mein Auto einen Lackschaden hat, komme ich dann zu dir?
Hallo. Gerne in eine der 320 Werkstätten, die im Netzwerk „ColorMotion“ deutschlandweit vertreten sind. Dort wird der Schaden dann professionell mit dem Autolackreparaturlack Glasurit behoben. 

Und was machst du bei BASF?
Ich bin im Vertrieb tätig und optimiere unter anderem den Service und die Kommunikation in den Werkstätten, damit die Kunden sich bei uns wohlfühlen. Schließlich ist ja niemand glücklich, wenn das eigene Auto einen Schaden hat. 

Wie wird denn ein Lackschaden behoben?
Er wird in mehreren handwerklich-geschickten Schritten repariert. Grob sind das: das Reinigen und Schleifen des beschädigten Autoteils sowie das Auftragen der Spachtelmasse. Danach wird lackiert, poliert und wieder gereinigt. Das alles geschieht zum größten Teil in einer Lackierkabine.

Es gibt spezielle Kabinen?
Lack ist ein sehr feines Produkt: Der Serienlack ist gerade einmal so dick wie ein Haar und dabei besteht er aus verschiedenen Schichten wie Basis- und Klarlack. Deshalb sind die Kabinen komplett staubfrei, denn man würde jedes einzelne, übersprühte Staubkörnchen sehen. In der Kabine selbst tragen die Lackierer den Lack mit einer Spritzpistole auf.

Dann setze ich die Pistole mal auf die Brust: Was macht Glasurit so besonders?
Ob Serienlack oder Reparaturlack: Glasurit reagiert enorm flexibel auf unterschiedliche Anforderungen. Sei es ein Sportwagen in Norddeutschland an der salzigen See, ein Forstfahrzeug im Mittelgebirge oder ein Oldtimer, der über die sonnigen Alpen fährt – der Lack trotz Wind, Wetter, UV-Strahlen und bietet Schutz vor Korrosion, Vogelkot, Insekten und vielem mehr.

Zudem gibt es ja ganz besondere Farben, oder?
Das ist auch eine Stärke: Glasurit hat eine große Farbpalette, bei der kleinste Pigmente auch aus natürlichen Stoffen wie Glas und Rinde gewonnen werden. Auch Besonderheiten wie den Perleffekt oder Goldpigmente gibt es. Zudem hat der Lack eine hohe Deckkraft und trocknet unter Infrarot besonders schnell. Das verkürzt die Produktions- und Reparaturzeit – und das Auto kann schneller genutzt werden. 

Und die Werkstatt ist auch schneller wieder frei …
Ein weiterer positiver Effekt, der über den ganzen Globus genutzt wird. Denn weltweit hat Glasurit von führenden Fahrzeugherstellern die Freigabe zur Reparatur.

Gibt es auch besondere Orte, an denen du Glasurit entdeckt hast?
Meine erste Werkstatteröffnung, die ich in Berlin begleitet habe – das war für mich persönlich ein Highlight. Außerdem bin ich großer Fußballfan und bei meiner Mannschaft ist der Truck, der das Team bei Meisterschafts- oder Pokalumzügen fährt, mit Glasurit lackiert. 

Interview: Sebastian Volk

Steckbrief

Name: Niclas Beckmann

Alter: 20

Beruf/Tätigkeitsfeld: Ausbildung zu Industriekaufmann bei BASF Coatings GmbH

Im Unternehmen seit: 2 Jahren

Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen
AblehnenEinverstanden