Tradition und Innovation

Westfalen Gruppe ist seit über 90 Jahren erfolgreich

Beliebter Arbeitgeber

Mit dem Standort Münster ist die Westfalen Gruppe seit jeher eng verbunden: Das Technologieunternehmen der Energiewirtschaft begann seine Karriere 1923 in der Universitätsstadt unter dem Namen Sauerstoffwerke AG. Die Firmenzentrale liegt am Industrieweg. Seit Jahrzehnten unterstützt das Familienunternehmen kulturelle, pädagogische und medizinische Projekte in Münster. Auch als Arbeitgeber ist die Westfalen Gruppe aus der Stadt nicht wegzudenken: So landet das Unternehmen regelmäßig beim Focus-Ranking unter den beliebtesten Arbeitgebern. Westfalen bildet zudem derzeit in 17 verschiedenen Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen aus. 

Technische Gase für Europa

Der Bereich Gase ist mit zahlreichen Werken und Niederlassungen sowie Landesgesellschaften in Frankreich, Belgien, Österreich, Tschechien, Polen, in der Schweiz und in den Niederlanden weit über das ursprüngliche münsterländische Vertriebsgebiet hinaus gewachsen. Die Westfalen Gruppe produziert und vertreibt etwa 300 technische Gase und Gasgemische für nahezu alle Einsatzbereiche in Industrie und Handwerk, Lebensmittelherstellung, Labor, Pharmazie und Medizin. Dazu gehören insbesondere die Luftgase Stickstoff, Sauerstoff und Argon, die in drei eigenen Luftzerlegungsanlagen erzeugt werden, sowie Acetylen und Wasserstoff. Wachsende Bedeutung haben außerdem Kohlensäure (CO2) und Helium. Hohen Stellenwert besitzt die Entwicklung innovativer Gaseanwendungen, die industrielle Prozesse optimieren. Kältemittel und Wärmeträger für die Kühl- und Klimatechnik ergänzen das vielseitige Lieferprogramm. 

Flüssiggas für Wärme und Mobilität

Mit der Marke Westfalengas im Bereich Energieversorgung gehört die Westfalen Gruppe zu den führenden Flüssiggas-Versorgungsunternehmen in Deutschland. Westfalengas eignet sich für über 2.000 Anwendungen: als netzunabhängige Wärmeenergie - auch in Kombination mit den solarthermischen Anlagen aus dem eigenen Solacept-Programm -, zur Beheizung von Werkhallen und landwirtschaftlichen Gebäuden, für thermische Prozesse in Industrie und Gewerbe sowie als umweltschonende Antriebsenergie für Pkw oder Gabelstapler (auch Autogas oder Treibgas genannt). Darüber hinaus vertreibt der Bereich Energieversorgung Erdgas und Strom. Mit diesem Angebot wendet sich die Westfalen Gruppe an private Abnehmer und Unternehmen. Für alle Grillfans hat Westfalen zudem die neue praktische Grilllmeister-Gasflasche entwickelt.

Tankstellen mit Kundenfokus

Im Bereich Tankstellen verfügt die Westfalen Gruppe mit 260 Stationen über das größte Netz konzernunabhängiger Markentankstellen in Deutschland - überwiegend in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Neben Westfalen gehört auch Markant zum Tankstellen-Netz der Münsteraner. In Münster-Amelsbüren hat das Familienunternehmen zudem eine der ersten Wasserstoff-Tankstellen Nordrhein-Westfalens gebaut.

Das Shopgeschäft wird ständig den Wünschen der Gäste angepasst. So hat Westfalen kürzlich mehrere Drive-in-Schalter für Shop und Gastronomie eröffnet. Bei der Gastronomie punkten die Münsteraner durch innovative Konzepte wie die eigene Kaffee-Marke Alvore oder die deutschlandweit erste Chopstix Noodle Bar. Die Westfalen Service Card, eine Tankkarte für Unternehmen, wird an rund 5.500 Tankstellen (Westfalen, Agip, Aral, Markant, OMV und Total) deutschlandweit als bargeldloses Zahlungsmittel akzeptiert. 

Daten und Fakten

Geschäftsfelder: Gase, Energieversorgung, Tankstellen

Anzahl der Mitarbeiter: 1.700

Ausbildungsquote: 5 Prozent

Standorte: in Deutschland, Frankreich, Belgien, Österreich, Tschechien, Polen, in der Schweiz und in den Niederlanden 

Umsatz: 1,6 Milliarden Euro

Rechtsform: Familien-Aktiengesellschaft

Vorstandsvorsitzender: Wolfgang Fritsch-Albert

Web: www.westfalen.com

Bilder

Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen
AblehnenEinverstanden